Auf der Hauptstadtmesse: Boot & Fun 2021

Nachdem die Bodensee-Messe Interboot im September bereits ein voller Erfolg für uns war, hatten wir uns sehr auf die Berliner Messe Boot & Fun gefreut: Nach Wegfall der Hanseboot ist dieses Event das indoor Wassersport-Ereignis für den Norden Deutschlands. Traditionell sind wir mit unserer Premium-Marke CRANCHI als Ihre Motoryacht-Experten am Start, doch 2021 war alles plötzlich ganz anders …

Mit voller Mannschaftsstärke für Sie am Start

Für uns ergab sich nur wenige Tage vor der Messe die Möglichkeit, auch dem interessierten Berlin-Brandenburger Publikum auf der Boot & Fun unsere französische Marke BENETEAU vorzustellen. „Das Füllen der riesigen Standfläche so ganz ohne Vorlaufzeit hat uns vor enorme Herausforderungen gestellt“, sagt Marketing-Chef Lars Reisberg: „Neuboote hatten wir so kurzfristig keine zur Verfügung – und so sind wir unseren Eignern und Kunden sehr dankbar, dass sie uns ihre Segelboote für eine spontan kreierte Ausstellung zur Verfügung gestellt haben.“

Das Mehr an Ausstellungsfläche brachte natürlich auch ein Plus an Mannschaft mit sich: Meik Lessig, Geschäftsführer von ENJOY YACHTING, freut sich, dass nun endlich mal wieder eine Messe mit voller Mannschaftsstärke zu absolvieren war: „Auch wenn wir während der letzten 1.5 Jahre immer wieder mit kleineren Events versucht haben, den direkten Kundenkontakt zu pflegen, sind Messen doch immer wieder etwas Besonderes und wichtig für uns. Dass wir in Berlin alle Yacht-Berater und vor allem unsere jungen Mitarbeiterinnen wieder live in das Messegeschehen werfen konnten, hat das ganze Team motiviert.“ Eine Motivation, die unsere Gäste an den Ständen sicher gespürt haben.

Wunderschöne CRANCHI-Yachten

Als CRANCHI-Importeur für ganz Deutschland ist das Revier rund um Berlin, die Brandenburger Seen und die nahe Ostsee ein wichtiger Faktor für uns: Klar, dass wir hier mit entsprechenden Booten am Stand auftreten. Anders als in den Vorjahren haben wir bewusst auf die ganz großen Yachten verzichtet: „Die Boote ab 40 Fuß fahren meist in der Adria. Es macht hier mehr Sinn, dass wir uns mit den Interessenten im CRANCHI Test-Center bei Venedig treffen“, sagt Meik Lessig. Was in und um Berlin gut funktioniert, sind die kleinen Badeboote und Spaßyachten – und von denen hatten wir zwei am Start.

Die Endurance 30 – in der neuen, überarbeiteten Variante – war der Besuchermagnet. Die Kombination aus blauer Lackierung und orangefarbigen Polstern ist nicht nur ein wunderschöner Hingucker, sondern dürfte weitestgehend einmalig im Revier sein: „Immer mehr Kunden und Bootseigner – nicht unbedingt Erstkäufer aber doch Skipper, die nach ihrem ersten Boot nun das ganz Besondere suchen – interessieren sich für die hohe Bauqualität und das tolle italienische Design, das in CRANCHI steckt“, stellt Lessig weiter fest.

Die Endurance 30 wurde 2019 noch einmal komplett überarbeitet – neben der XXL-Badeplattform hat die Werft der Yacht einen neugestalteten Innenraum (mit Schlafplatz für 4 Erwachse + Badezimmer mit E-WC) sowie einen neuen Steuerstand inklusive doppeltem Skipper-Sofa spendiert. Ein super Update für das Boot, welches seit dem einige begeisterte Eigner mehr auf den Binnenrevieren Deutschlands gefunden hat.

Nicht fehlen, wenn es um Power und Spaß geht, darf bei diesem Setup natürlich die CRANCHI E26 Classic. „Diese kleine Spaß-Yacht zaubert wie keine andere breites Grinsen in Skipper und Gäste an Bord gleichermaßen“, sagt Meik Lessig – und das aus eigener Erfahrung. Der bärenstake V8-Benziner beschleunigt das Boot an (und manchmal auch über) die 40-Knoten-Marke. Skilaufen ist kein Problem, der schnelle Spurt zum Yachtclub oder der Sundowner mit der Liebsten in einer ruhigen Ankerbucht ohnehin genau das Metier, in dem die E26 Classic brilliert. „An dem besucherstarken Wochenende haben wir uns sehr über den großen Andrang am CRANCHI-Stand gefreut“, sagt Meik Lessig: „Umso besser die Wochentage Donnerstag und Freitag, an denen vor allem die ernsthaft Kaufwilligen die relative Ruhe genutzt haben, um sich länger und ohne Warteschlangen mit ihren Booten zu beschäftigen.“

Alle BENETEAU FIRST-Segler vor Ort

Über ebensolchen Andrang haben sich unsere Segel-Experten am BENETEAU-Stand gefreut: „Erstmals überhaupt konnten wir die gesamte FIRST-Flotte zeigen“, sagt Lars Reisberg, Segel-Experte: Die FIRST 27 SE „GEKKO“ war eindeutig der Star des Standes, obschon das rigoros auf Racing getrimmte Boot eher nichts für die flachen Gewässer rund um Berlin ist: „Es war schon interessant zu sehen, wie die Gäste auf dieses Sam Manuard-Design reagiert; und sich dann gefreut haben, dass die kleine Schwester umso besser zum Revier passt.“

Unser Kunde Peter Schneider erklärte sich zum Glück bereit, seine FIRST 24 SE „MADCAP“ für die Show zur Verfügung zu stellen: Das 7 Meter lange Boot ist ideal für Daysailing und Micro-Cruising und kommt sogar dem anspruchvollen, kompetetiven Segler in allen Belangen entgegen: „Auf Wunsch auch mit 1.10 m Kurzkiel lieferbar, ist die FIRST 24 SE oder ihre Alu-Schwester FIRST 24 ideal für das Binnenrevier. Allzeit schnell dank konsequenter Leichtbauweise, bestens ausgestattet und entweder rasant oder familiär unterwegs – ein Allrounder wie gemacht für Berlin und Brandenburg.“

Besonderes Interesse zogen auch die kleinen FIRST 14-Segeljollen auf sich. Unser Master-Rigger Finn Hellmann, den unsere FIRST-Kunden von den Auslieferungen der Boote bei uns in Hannover oder vor Ort kennen, steht den Interessenten Rede und Antwort: „Die Gäste am Stand konnten sowohl die SE-Variante, also „Seascape Edition“ mit Carbon-Rigg und Laminatsegeln, sehen, wie auch die FIRST-Variante mit Aluminium-Rigg und Dacron-Segeln.“ Was das monetär ausmacht, wurde gleich ersichtlich: Etwa 2.000 bis 3.000 Euro Preisunterschied bei den kleinen 14ern sind möglich.

Ebensolch großes Interesse zog die FIRST 18 SE „VENTO“ auf sich, die wir von unserem Kunden Stefan Göbel zur Verfügung gestellt bekommen hatten. Auch hier war der regatta-erfahrene Finn Hellmann Ansprechpartner Nummer 1 für die Gäste am Stand: „Was mich besonders gewundert und erfreut hat war, dass wir Interessenten nicht nur aus Berlin und Umgebung, sondern auch aus Thüringen, von der Ostsee, der Nordsee und sogar dem Bodensee am Stand hatten. Wirklich interessante Gespräche mit durchweg netten Menschen.“ Was für ein Feedback, für seine aller erste Messe-Teilnahme!

Eine Lounge für EXCESS-Katamarane

Einer unserer EXCESS-Kunden ist zufällig Berliner – und da lag es nahe, den Hauptstädtern die neue, junge Kat-Marke aus Frankreich zu präsentieren: „Leider sind die Transportkosten für Mehrrümpfer an Land dermaßen hoch, dass ein Ausstellen eines so großen Bootes wie den EXCESS hier in Berlin nicht möglich war“, sagt Meik Lessig: „Wir haben aber durchaus mit Hilfe von digitalen Medien und nicht zuletzt unserem schicken Modell die Möglichkeit, Kat-Interessierte umfassend zu beraten.“ Außerdem, so Lessig weiter, sind nach den Überführungen und der Auslieferung der ersten EXCESS-Kats hunderte Fotos und fast 1.000 Seemeilen aktive Hochsee-Segelerfahrung im Unternehmen: „Besser geht es nicht!“

Alles in allem zieht ENJOY YACHTING eine positive Bilanz von der Boot & Fun 2021: „Die Wochenenden waren besucherstark, wie erwartet. Unter der Woche flacht das ab, was normal ist, da die meisten Menschen da noch arbeiten.“, resümmiert Lessig. Die Ambitionen der Berliner Messegesellschaft, die Überregionalität der Veranstaltung zu steigern, könnten sich auszahlen, so Lessig: „Wir sehen das Potenzial vor allem in der zentralen Erreichbarkeit und Attraktivität der Stadt Berlin. Wenn es die Messe schafft, noch mehr Norddeutsche aus dem Hamburger Raum anzuziehen und sich gegebenenfalls auch nach Süden auszubreiten, kann das etwas werden.“

Das Team von ENJOY YACHTING bedankt sich bei allen Kunden, die uns besucht haben, bei allen neuen Kunden, die sich entschieden haben, ihren Weg zum eigenen Boot mit uns zu gehen und bei allen Besuchern auf unseren Ständen: Wir freuen uns nun auf die Adventszeit, ein besinnliches Fest und einen schönen Jahreswechsel und dann auf das Highlight 2022: Die BOOT Düsseldorf!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
CRANCHI E26 Classic Vorführyacht *** Gebrauchtboot *** CRANCHI E26 Classic Vorführyacht ***...
155.000,00 € * 194.454,00 € *
EXCESS 11 Katamaran EXCESS 11 Katamaran
321.062,00 € *