BENETEAU OCEANIS 46.1 im großen Test der “YACHT”

Haben Sie die Ausgabe 14 des “YACHT”-Magazins gelesen? Der große Test der Zeitschrift der gefragtesten Fahrtenyachten in der 45-Fuß Range ist in Teil 1 zu den Segeleigenschaften und “an Deck”-Eindrücken bereits erschienen, Teil 2 zum Thema “Interieur” ist gerade am Kiosk angekommen. Als Ihr BENETEAU-Händler war es uns eine Selbstverständlichkeit, mit unserer OCEANIS 46.1 “ENJOY OCEAN” der Anfrage der YACHT nachzukommen, und unser Boot mitsamt Test-Besatzung zur Verfügung zu stellen. Wir waren sehr gespannt auf das Testurteil der Redakteure …

segeln-beneteau-yacht-46-1-enjoy-1024x533

 

Der Test zog sich über 3 Tage direkt nach dem Hamburg ancora Yachtfestival hin. 3 Tage, an denen die drei Testyachten täglich an die 10 Stunden in einem aufwändigen Verfahren von bis zu 6 (!) YACHT-Mitarbeitern auf Herz und Nieren geprüft worden sind. Und das sowohl unter Segeln als auch am Steg. Für uns spannend zu beobachten: Peinlich genau wurde gemessen, immer wieder wiederholend gesegelt auf allen Windkursen, viele Notizzettel beschrieben und Diktate ins Smartphone gesprochen.

Spannendes Tester-Feld, gute Segelwerte.

Neben unserer BENETEAU Oceanis 46.1 sind noch zwei weitere Werften der YACHT-Einladung gefolgt: Bavaria schickt mit der C45 die 2018 vorgestellte Yacht ins Rennen, Hanse legt eine 458 an den Steg, die auf der 2014 vorgestellten 455 basiert. Das Tester-Feld ist spannend, jedoch in sich sehr inhomogen. Während die Hanse 458 mit klassisch durchgelattetem Großsegel und bester Laminat-Besegelung erwartungsgemäß beim Segeln voll auftrumpfen kann, können wir mit unserer Standard Rollgroß-Anlage und den normalen Dacron-Segeln hier natürlich nicht mithalten, ebenso wenig, wie die Bavaria.

segel-test-oceanis-46-1-1024x545

Dennoch zeigen sich die Tester der YACHT an Bord der OCEANIS 46.1 vor allem durch die hohen Sicherheitsreserven des Bootes tief beeindruckt: Unseren Skippern, den drei Test-Redakteuren wie auch unserem extra angeheuerten Gast-Skipper, dem Profisegler Tim Kroeger, gelingt es bei 18 Knoten Wind nie, die OCEANIS 46.1 zu einem Sonnenschuss zu bekommen – “wie auf Schienen hält sie ruhig und stoisch ihren Kurs!”, sind alle begeistert.

In Halbwind-Situationen und vor dem Wind wie auch unter Gennaker liefern alle drei Yachten erwartungsgemäß vergleichbare Segelwerte ab. Am Wind kann die Hanse mit Ihrer Performance-Besegelung punkten. Wir freuen uns, dass die YACHT hierbei fairerweise nicht unerwähnt lässt, dass die beiden anderen Segeltuch- und Testkandidaten Quadratmeter-technisch von vorneherein keine Chance hatten. “Das lässt sich ausgleichen”, sagt ENJOY YACHTING-Segelexperte Lars Reisberg: “Selbstverständlich kann eine OCEANIS 46.1 auch mit Performance-Rigg – dies dann in Alu oder Voll-Carbon – mit tiefem T-Kiel, feinen Laminatsegeln und 112 anstelle 88 Quadratmetern Segelfläche als “FIRST”-Variante ebenfalls konsequent auf höchste Segel-Performance getrimmt werden.”

Beneteau-46-1-probefahrt-kaufen-1024x528

 

Im Test wird besonders die Stabilität der OCEANIS gelobt. Ebenso die Größe des Cockpits sowie die perfekte Übersicht des Steuermanns über das Boot. Wir finden, dass Großschotbogen der OCEANIS 46.1 ein besonderes Feature ist. “Wer den Bogen nicht mag, ordert ihn erst gar nicht”, sagt Lars Reisberg: Als Zusatz-Option hat BENETEAU dieses Bauteil schon seit 3 Jahren nicht mehr als “Pflicht” an Bord. “Aus meiner persönlichen Sicht bietet der Bogen nur Vorteile“, so Reisberg weiter: “Die Befestigung von Sprayhood und Bimini ist hier ein Kinderspiel und besonders fest. Zudem sind keine Leinen mehr im Cockpit und der Bogen bietet perfekten Halt. Für mich nie wieder ohne!” (Wir haben hierzu einen eigenen Artikel, klicken Sie hier)

Das Urteil unseres Gast-Skippers Tim Kröger

Unser Boat Captain Tim Kröger verbringt 3 intensive Tage mit an Bord und wir sind auf seine Meinung als professioneller Segler gespannt. Tim sagt: “Fahrtenyachten wie die Oceanis sind natürlich nicht mit den Rennmaschinen zu vergleichen, die wir täglich segeln. Sicherheit und Sicherheitsreserven sowie einfache Bedienung stehen hier im Vordergrund: Mir ist an der OCEANIS 46.1 sofort positiv die Anordnung der Trimmelemente aufgefallen. Alle Schoten und Strecker befinden sich in der unmittelbaren Nähe des Steuermanns: Das schafft genau die Sicherheit, die ich angesprochen habe.”

tim-kroeger-profi-segler-enjoy-yachting-1024x553

Was Tim Kröger ebenfalls gefallen hat, ist die Ergonomie des Steuerstands an sich: “Als Profisegler schaue ich hier natürlich besonders genau hin”, sagt Tim: “Die Standposition für den Steuermann hinter den Rädern hat BENETEAU vorbildlich gelöst aus meiner Sicht: Sie ist wie auf einem Racer! Man steht auf den klappbaren Podesten sicher und hat einen super Überblick über das Boot und das Seegebiet und um das Boot herum. Die Fußrasten funktionieren exzellent!”

Auch bei ruppigem Wind und viel Druck lässt sich laut Tim Kröger die OCEANIS 46.1 vorbildlich steuern: “Man spürt kaum unangenehmen oder schweren Ruderdruck – ich habe es selbst probiert, konnte aber keinerlei Neigung zum Sonnenschuss bei der 46.1 provozieren, was sehr für die gute Steuerbarkeit dieser Yacht spricht.” Tim reümmiert: “Trotz der Größe von 46 Fuß ist sie eine tolle Yacht, auch für Newbies!”

oceanis-46-1-performance-kaufen-1024x521

Zurzeit ist der zweite Teil des YACHT-Tests der 46-Füßer im Handel, hier mit Fokus auf das Interieur. Wir freuen uns darauf, Ihnen auch hierzu eine kleine Reportage in den nächsten Tagen zu verfassen.

Sie möchten die OCEANIS 46.1 “ENJOY OCEAN” selbst besichtigen und Probe segeln? Bitte kontaktieren Sie uns unter info@enjoy-yachting.de für einen individuellen Termin an Bord und fordern Sie noch heute die aktuelle Options- und Ausstattungsliste an. Einen Superpreis für unsere Vorführyacht finden Sie hier hier.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.