Wie ein glitzernder Diamant

Ein bisschen Wagnis ist schon dabei, als wir das BOAT DINNER planen. Angesichts der sich immer mehr „verdunkelnden“ Nachrichten rund um Covid 19, Omikron-Variante und dem täglichen Gerede von neuen Einschränkungen und Lockdown. Doch ist uns wichtig, unsere Kunden persönlich zu treffen und die Möglichkeiten zu nutzen, von Angesicht zu Angesicht im Kontakt zu sein. Quasi als Generalprobe startete unser BOAT DINNER, welches wir letzte Woche am 3.12. in Hannover in unserem schicken Showroom einläuteten. Meik Lessig: „Mir ist es ein persönliches Anliegen, mich bei meinen Kunden für die Treue gerade in der schweren Corona-Zeit zu bedanken. Was kann da besser passen, als ein toller Abend zusammen?“ Sehen Sie hier ein Video des tollen Abends:

"Die Stimmung war hervorragend", konstatiert Meik Lessig: Neben Boots-Talk und allerlei Seemannsgarn konnten unsere Gäste zwar nicht das ganze Team, so doch aber die Kern-Geschäftsteile treffen und in zwanglosem Rahmen sprechen." Thore Alke, Leiter unserer Technik-Abteilung, den die meisten von den Auslieferungen, Wartungen und Aufrüstungen kennen, stand ebenso Rede und Antwort, wie Katharina Köke, die unseren After-Sales übernommen hat. Dass eine Rechnung von ENJOY YACHTING auch angenehme Seiten haben kann, konnten unsere Gäste anhand von Chantal Riechers und Petra Lessig sehen, die unser Accounting leiten. Für die seemännischen und Yacht-bezogenen Fragen standen Lars Reisberg den Seglern und Meik Lessig der Motorboot-Faktion zur Verfügung. 

Die Idee: Wir laden maximal 15 „Boote“ á zwei Personen ein, um mit uns einen Abend in geselliger Runde zu verbringen. Dabei achten wir auf eine schöne, „bunte“ Mischung von Eignern der Segelyachten und Motoryacht-Eignern. Wir mixen die Gäste so, dass anregende Gespräche und eine kurzweilige Mischung entsteht. Mission erfüllt, können wir nun sagen: Von allen Gästen gab es Lob ob des gelungenen Abends und sogar eine spontane Dankesrede aus deren Reihen. Wir sagen vor allem: DANKE, dass Ihr alle gekommen seid!

Und das trotz 2Gplus Regelung, muss man feststellen. „Mittlerweile ist der deutsche Mittelstand ja zu Pandemie-Experten geworden“, konstatiert Lars Reisberg. Die neuen Regeln zwingen uns, neben den Impf- oder Genesungsnachweisen noch Corona-Tests aller Gäste durchzuführen. Wir nehmen es mit Humor – und unsere Gäste gottseidank auch. Angst vor Absagen hatten wir schon, doch, die Idee, einen „glitzernden Diamanten“ im grauen Alltag der Corona-Zeit zu bieten, ist voll aufgegangen.

Im Zentrum steht unser Showroom in Hannover-Seelze, den wir festlich-schick ausgestattet haben: Tolle Boote, viel atmosphärisches, buntes Licht, eine loungige Einrichtung, festlich gedeckte Tafeln und Bewegtbild auf Riesen-Screens. Die Mischung kommt an. Von 18 Uhr bis weit nach 4 Uhr am nächsten Morgen feiert die illustre Runde bei Live-Musik, einem weihnachtlichen 4-Gänge-Menü und einer faszinierenden Zauberer-Einlage. Das Live-Cooking unseres Cateres kommt ebenso an, wie die breite Auswahl an Getränken. Die Bar wird zum Treffpunkt zahlreicher „Kaperfahrten“ unserer Gäste. Rundum gelungen: „Es fühlt sich auf Eurer Insel der Glückseligen an wie früher“, sagt uns eine unserer Gäste begeistert.

Meik Lessig, Geschäftsführer von ENJOY YACHTING, bringt es auf den Punkt: „Niemand, keiner unserer Kunden, muss sich am Ende ins Auto setzen um für ein warmes Essen nach Hannover zu fahren. Umso mehr adelt und freut es uns, dass Kunden von so weit weg wie Mainz zu uns gekommen sind, um einen schönen Abend mit uns zu verbringen.“ Und schön – das war der Abend wirklich! Auf den großen Screens stellen wir Slideshows mit tollen Fotos unserer Kunden und deren Yachten zusammen – emotionale Momente, spaßige Details und Spannendes aus dem Yacht-Alltag. Moderiert von unserem Team stellen wir so einander vor und können die ganze Bandbreite dessen abbilden, was ENJOY YACHTING ausmacht, nämlich persönlichen, engagierten Service (LINK) von Ostsee bis Venedig, von Les Sables am Atlantik bis Korfu in Griechenland.

Lars Reisberg, Marketing-Leiter bei ENJOY YACHTING, fasst es so zusammen: „Für uns ist es sehr wichtig, dass die Kunden wissen, mit wem sie es zu tun haben. Ein Bootskauf ist immer eine hoch-emotionale Sache, die Yachten mehr als nur „Spielzeuge“, sondern Kulminationspunkte von so vielen Träumen, der Verwirklichung von Lebenszielen oder der Lohn einer ganzen Lebensleistung: Dass wir hier mehr bieten wollen – und müssen – als nur den bloßen Verkauf von Produkten, ist der Kern unserer Leistung. Der persönliche Service steht im Mittelpunkt, die enge, oft freundschaftliche oder familiäre Verbindung zwischen unserem Team, den Yachten und deren Eignern. Das Boat Dinner war ein Weg, Danke zu sagen für die Treue der Kunden – gerade in der schweren Corona-Zeit. Und auch ich freue mich, dass nicht ein einziger Gast abgesagt hat!“ Dass das Boat Dinner unbedingt wiederholt werden muss, steht für uns außer Frage.

Bis halb fünf Uhr des nächsten Tages schwingen die letzten Gäste ihr Tanzbein, bis dann endgültig die Lichter unserer Bar und die Stroboskope ausgeschaltet werden. Der ENJOY YACHTING VIP-Shuttle bringt die Gäste in ihr Hotel, der Chef schreibt eine whatsapp in die Firmengruppe, dass es „etwas später wird“ zum Aufräumen … es sei ihm gegönnt! Danke an alle, die gekommen sind – und alle, die nicht kommen konnten: Wir planen, nach den Weihnachts- und Neujahrsferien (die bei uns bis 10. Januar 2022 dauern) werden wir unseren neuen Event-Plan für 2022 veröffentlichen. Das Boat Dinner (und viele weitere, neue und spannende Event-Ideen) spielt darin sicher eine gewichtige Rolle.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
FIRST YACHT 53 FIRST YACHT 53
718.403,00 € *
A46 Luxury Tender A46 Luxury Tender
687.820,00 € *