Bugstrahlruder Einbau & Irrtümer

Bei unserem letzten Werftbesuch mit Kunden ist uns aufgefallen, dass es anscheinend einen weit verbreiteten Irrtum im Zusammenhang mit dem Einbau von Bugstrahlrudern unter Seglern gibt: Viele denken nämlich, dass hierfür große Löcher in den Rumpf geschnitten werden müssen, dass diese dann mit einer Art Röhre wieder verklebt werden, in der sich die Technik des Bugstrahlruders verbirgt.

Dem ist natürlich nicht so: Es werden keine Löcher in den Rumpf gesägt! Zumindest nicht bei den Bugstrahlrudern, die Beneteau verbaut.

04_bow-thruster-beneteau-building-hulldesign

Bei BENETEAU wird deshalb bereits beim Laminieren des Rumpfes, wie auf dem obigen Bild zu sehen, eine über die Breites des Unterwasserschiffes laufende Aussparung mit in den Rumpf laminiert. Die Idee ist so simpel wie revolutionär: Nun kann die Bugstrahl-Einheit einfach verbaut werden, ohne dass größere Durchbrüche in den Rumpf geschnitten werden müssen. Auch muss keine “Röhre” angeklebt werden – das wäre aus Sicherheitsgründen auch nicht wünschenswert.

Die einzigen Öffnungen, die nun in den Rumpf gebohrt werden, ist eine daumendicke Durchführung für die Energieversorgung des Bugstrahlruders. Die Angst vor einem großen Wassereinbruch ist also vollkommen unbegründet.

06_bow-thruster-beneteau-oceanis

Nachdem alles installiert ist, wird ein GFK-Teil – quasi als “Deckel” – verbaut. Dieses passt zu 100 % in die Aussparung und sorgt dafür, dass das Unterwasserschiff strömungsgünstig geschlossen wird. Alles wird sauber verklebt, abgedichtet und verschliffen. Am Ende sieht man keinerlei Fugen mehr.

Der Clou: Wenn nach jahrelangem Gebrauch doch einmal etwas an dem Bugstrahl-Antrieb ausgewechselt oder ausgebessert werden muss, dann müssen die Techniker dieses nicht mehr in der engen Eigner-Kabine her tun: Kein Ausräumen, kein Dreck, kein Staub. Die Yacht muss nur auf das Trockene und man kann einfach und ohne strukturelle Eingriffe von unten an die Bugstrahleinheit gelangen. Wir finden: Das ist genial!

07_beneteau-oceanis-51-1-sailing-yacht

Sie interessieren sich für die Bugstrahl-Technik, BENETEAU Segel- und Motoryachten und die hier auf den Fotos gezeigte Oceanis 51.1? Dann senden Sie uns gern und jederzeit eine E-Mail an info@enjoy-yachting.de und wir würden uns freuen, Ihre Fragen beantworten zu können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.