• Ab sofort bis 31.12.2020 - 3 % Mehrwertsteuer sparen!

Die erste OCEANIS 30.1 auf dem Bodensee

Große Party letzte Woche am Bodensee: Die erste von vier (!) OCEANIS 30.1 Segelyachten am Bodensee konnten wir an die glücklichen Kunden übergeben. Nachdem es uns trotz Corona-Trubel und vieler Unsicherheiten gelungen war, drei Yachten aus der Werft nach Deutschland zu holen, war es nun an der Zeit, die erste dieser kleinen-großen Yachten ihrem Element und an die Eigner zu übergeben.

Für das gesamte ENJOY YACHTING-Team wie selbstverständlich auch für die Kunden war das ein ganz besonderer Tag. Denn er markiert den Beginn der Auslieferungssaison für uns – und für unsere Kunden endlich den Beginn der Segelsaison 2020, die ganz sicher als eine besondere in die Geschichte eingehen wird.

Aufriggen und Klarmachen der OCEANIS 30.1

Der Bodensee ist für ENJOY YACHTING eines der wichtigsten Reviere: Hier konnten wir über die Jahre ein gutes Netzwerk an treuen Kunden aufbauen und freuen uns, schon mehr als zwei Dutzend Eigner-Yachten an den Stegen zu wissen. Als Ihr deutscher BENETEAU-Händler für dieses Revier hat uns natürlich die Vorstellung der OCEANIS 30.1 auf der BOOT Düsseldorf 2019 ganz besonders gefreut: Nur 2.99 Meter Breite ist in einem Revier, in dem Liegeplätze Mangelware sind und jeder Zentimeter zählt, ein Produktvorteil, der besonders am Bodensee kaum Konkurrenz hat.

Dem Antifouling widmen wir uns bei uns mit besonderer Hingabe: Der Rumpf wird korrekt angeschliffen und es sind am Ende insgesamt sieben Schichten, die wir hier aufbringen. Ein Epoxy-basierter Primer gegen Osmose und als guter Haftvermittler macht den Anfang, dann das bewährte VC17 Antifouling. Nach der korrekten Trocknungszeit wird die Yacht das erste Mal gewässert: Ein Augenblick, den wir für unsere Kunden per Video dokumentieren und quasi „live“ per whatsapp übertragen.

Nun erfolgt die Inbetriebnahme der Yacht. Für uns bedeutet das, dass wir zunächst alle Komponenten des Diesel-Antriebes checken, Betriebsmittel wie Schmierstoffe, Öle und Kühlwasser auffüllen, alle Schlauchschellen nachziehen und durch einen – in diesem Fall – Yanmar-Spezialisten die Maschine abnehmen lassen. So wird der Motor werksseitig „aktiviert“ und die Garantiezeit startet. Dann folgt der Wasserkreislauf im Boot – natürlich nach den am Bodensee geltenden Vorschriften – Elektronik und Funkanlage sowie die gesamte Bordelektrik setzen den Schlussakkord. Auf Wunsch kümmern wir uns für unsere Kunden auch um die Gasabnahme und alle Zulassungs-Formalitäten bei den Landratsämtern.

Professionelle Rigger stellen dann den Mast. Hier ist auf exakten Trimm des Stehenden Gutes zu achten, denn die OCEANIS 30.1 ist ein achterstagloses Boot. Vorher sind natürlich alle Leinen des Laufenden Gutes eingezogen worden und alle elektrischen Kabel für die Beleuchtung der Yacht kontrolliert. Nun geht es in die heiße Phase der Kommissionierung.

Die komplette Inbetriebnahme der Yacht

Wussten Sie, dass BENETEAU die Bord-Elektronik für die Navigation der Yachten exklusiv mit B&G ausrüstet? Dank NMEA-2000 Schnittstelle und Bus-System ist das Einrichten alle Komponenten digital möglich. Die Geräte erkennen sich selbst, das Netzwerk ist mit wenigen Klicks eingerichtet. Besonders überrascht und gefreut hat uns der Fakt, dass die OCEANIS 30.1 mit den ganz neuen WS320-Windsensoren ausgerüstet ist: Per WiFi überträgt dieser Sensor alle Winddaten kabellos an die Anzeigegeräte im Cockpit.

Während das elektronische System eingerichtet wird, bereiten oben die Segel-Fachleute die Yacht vor. Die ELVSTRÖM-Segel der OCEANIS 30.1 werden einmal in der Halle ausgebreitet und gecheckt, dann fachgerecht eingezogen. Lazy Bag und Jacks werden angebaut, ebenso die Genua samt Rollanlage am Vorstag befestigt. Uns als leidenschaftliche Segler freut es immer besonders, wenn sich unsere Kunden noch für die Leichtwindsegel (Code 0 oder Gennaker) entscheiden – aus unserer Sicht ein Muss, vor allem für den Bodensee. Natürlich riggen wir auch die Zusatzsegel und prüfen diese auf Funktion.

Während draußen die Elektronik- und Segel-Spezialisten arbeiten, sind unter Deck die Bootsbauer beschäftigt. „Kontrolliertes Chaos“, so könnte man dies bezeichnen: Alle Wandflächen müssen kontrolliert werden, hierbei vor allem die Holzfurnier- und Echtholz-Teile. Dann werden die Polster ausgepackt, die Matratzen hingelegt und nachdem alle LED-Leuchten sowie die komplette Küchenausstattung in Betrieb genommen ist, erfolgt eine grundlegende Reinigung des Bootes. Erst wenn alles blitzt und es im Boot frisch riecht, geben wir uns zufrieden.

Zum Glück ist die OCEANIS 30.1 als unsere Kleinste der Fahrtenyachten-Serie überschaubar, sodass wir nach nur 3 Tagen die Kommissionierung abschließen und den Eignern die ersehnte whatsapp-Nachricht senden können: „Eure Yacht ist klar – wir freuen uns auf Euch!“

Tuning für Ihre BENETEAU

Als ENJOY YACHTING sehen wir uns weniger als reiner Händler eines Serienproduktes: Wir ermutigen unsere Eigner, die interessanten Möglichkeiten zu entdecken, diese „Yachten von der Stange“ weiter zu individualisieren. So können Sie sich beispielsweise mit einem farbigen Rumpf von der Masse abheben. Komposit-Steuerräder von Carbonautica (in weiß oder schwarz) sind tolle Akzente im Cockpit – so, wie bei dieser wunderschönen ersten OCEANIS 30.1 asgeführt.

In einem zweiten Step bieten wir ab 2020 die Möglichkeit, Ihre Standard-ELVSTRÖM Segel durch die hochwertigen Contender-Laminate von QUANTUM zu ersetzen. So können Sie die Power, welche die modernen Rümpfe der OCEANIS-Yachten zulassen, optimal umsetzen. Diese Fahrtensegel bieten wir exklusiv und maßangefertigt für alle OCEANIS an, so auch für die 30.1 – und wer es richtig wissen will, kann mit den sexy Technora/Carbon Performance-Laminatsegeln auch noch den letzten Knoten rausholen.

Sie möchten die OCEANIS 30.1 Probesegeln?

Nun warten noch zwei weitere OCEANIS 30.1 in Bodman auf ihre Auslieferung, die zurzeit läuft. Ein viertes Boot ist zurzeit noch in der Werft in der Endfertigung: Hier freuen wir uns, von den Kunden die Erlaubnis bekommen zu haben, Sie an Bord für eine ausführliche Beratung und einen Probesegel-Schlag begrüßen zu können. Sie interessieren sich für die OCEANIS 30.1 und möchten diese probesegeln? Senden Sie uns bitte hier eine E-Mail und wir stimmen mögliche Termine mit Ihnen ab.

Unsere aller erste OCEANIS 30.1 verlässt dann nach einem kompletten Tag Übergabe (immerhin sind es hier 3 Protokolle und Checklisten, die wir Punkt für Punkt durchgehen und abhaken müssen) den Hafen: Wir wünschen der Crew allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel! Alles Gute und viele, viele schönes Stunden & Meilen Bord!

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.