OCEANIS 30.1-Upgrades by ENJOY YACHTING

Die OCEANIS 30.1 erfreut sich weiterhin größter Beliebtheit: Kein Wunder, ist diese kleine-große Yacht doch für die Binnenreviere wie den Bodensee oder die großen ostdeutschen Seen ebenso interessant, wie als „Pocket-Yacht“ für die Ostsee. Eine kleine Familie oder auch nur zu zweit finden hier an Bord genau den Platz, den sie brauchen: Großes Bad, Vollausstattung mit Heizung (und Klima, wer will) und ganz, ganz großartige Segelleistungen.

Mit über einem Dutzend bereits verkaufter und ausgelieferter OCEANIS 30.1 in ganz Deutschland verfügen wir bei ENJOY YACHTING über genau die Expertise und Erfahrung mit dieser Yacht, um Ihnen nicht nur die optimale, auf Sie abgestimmten Ausstattung anzubieten sondern auch, die werftseitig ausgelieferte Variante mit sinnvollen und interessanten Upgrades aufzuwerten. Hier ein Auszug aus den Neuerungen und Möglichkeiten, die Sie bei der 30.1 – und natürlich auch den anderen OCEANIS-Modellen – haben.

Neues Offshore-Paket: Profi-Steuerstand!

Die erste Neuerung stammt zwar nicht von ENJOY YACHTING, ist aber auch unseres Feedbacks wegen von der Werft für alle mit dem Offshore-Paket ausgelieferten Yachten ab sofort Standard: Bisher war der Kartenplotter neben dem Niedergang an Steuerbord eingelassen – das bedeutete, dass der Steuermann immer vorgehen musste, um Kartendaten abzulesen. Wenn ein Gast sich dort anlehnte, hatte er immer den Plotter „im Nacken“. Dies ist nun behoben: Und wir finden, die Werft hat hier tolle Arbeit geleistet!

Wer das Offshore-Paket wählt hat nun nicht nur das Coastal-Pack inklusive, sondern bekommt diese massive, schicke Steuersäule dazu. Sie ist mit einem NiRo-Stempel fest an der GFK-Aufnahme für das Steuerbord-Steuerrad befestigt. Das aus GFK gefertigte Paneel nimmt den Plotter und das Triton-Anzeigeinstrument auf. Nun haben Sie als Steuermann direkten Zugriff und beste Sicht auf die Anzeigen und können von hier aus noch schneller und besser alle Funktionen bedienen.

Der neue Steuerstand wertet die Yacht insgesamt auch optisch auf: Vielen unserer Eigner ist die „Yacht-Optik“ mit den Steuerrädern – für die wir übrigens eine weiße oder schwarze Variante mit Komposit-Material von der Firma Carbonautica anbieten – sehr wichtig. Der neue Steuerstand zahlt hier nochmals ein und verstärkt das Bild einer „vollwertigen“ Yacht. Sehr gelungen, wie wir finden!

Komfort-Upgrade: Elektro-Toilette von Jabsco

Elektro-Toiletten sind, anders als im „Volksmund“ oft kolportiert, eben nicht besonders störanfällig. Wir haben noch nicht einen Claim auf irgendeiner unserer ausgelieferten E-Toiletten gehabt. Im Gegenteil: Durch das Vorhäckseln der Dinge, die in die Toilette kommen, wird das gesamte System geschont, der Fäkalientank nur mit wirklich Flüssigem befüllt und dadurch kommt es zu viel weniger Krusten- und Klumpenbildung. Von der einfachen, hygienischeren und gästetauglicheren Benutzerfreundlichkeit einmal ganz abgesehen.

Leider bietet die Werft bei der OCEANIS 30.1 nur die normale Pump-Toilette an. Nachdem wir nun einige Anfragen und Aufträge zur Nachrüstung hatten, bieten wir Ihnen ein E-Toiletten-Upgrade mit der Jabsco Quiet Flush an. Wir demontieren die Standard-Toilette und installieren durch unsere eigenen Techniker (LINK) sach- und fachgerecht eine E-Toilette samt Verkabelung, Erdung, Sicherung und den Schaltern für die Benutzung im Bad selbst.

Die Rückmeldungen sind nur positiv: Die E-Toiletten arbeiten sauber, schnell und zuverlässig und erhöhen den Bordkomfort gewaltig. Vor allem Gäste, die nicht oft segeln und mit den Pump-Toiletten nicht vertraut sind, finden hier dankbar eine schnelle, angenehme und intuitive Bedienung. Auf lange Sicht werden die Pumpen der handbedienten Toiletten oft undicht und lecken – oder lassen zumindest unangenehme Gerüche frei. Dem beugen Sie mit der E-Toilette sicher vor.

Teak-Upgrade: Ein Cockpittisch zum Träumen

Eines ist sicher: Sie werden 80, wenn nicht sogar 90% Ihrer Zeit an Bord im Cockpit verbringen. Die Sonne und den Wind genießen beim Segeln und dann, vielleicht romantisch vor Anker, ein leckeres Mittagessen zu sich nehmen. Gut, dass die OCEANIS 30.1 auch einen großen, ausklappbaren Cockpittisch bietet. Dieser ist ab Werft leider nur in – zugegeben eher preiswert anmutendem – GFK gehalten. Viele OCEANIS 30.1-Eigner haben uns deshalb nach einer Holz-Variante gefragt. Diese ist für viele der größeren OCEANIS-Modelle auch erhältlich, nur eben nicht für die 30.1.

Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit unserem Teak-Spezialisten maßgefertigte, massive Teak-Tischplatten entwickelt, die wir Ihnen im Austausch für die GFK-Platten gern montieren. Anders als die Holz-Platten der Werft, bei denen es sich um Bootsbausperrholz-Verbundplatten handelt, die mit Teak furniert sind, bieten wir massive Vollholz-Platten an. Nicht nur ein Gewinn für die Optik, sondern auch langlebiger, robuster und vor allem – viel, viel schicker.

Diese Option ist im Übrigen für alle OCEANIS-Modelle erhältlich: Wir brauchen Ihre GFK-Platten als Modelle und fertigen nach Ihren Wünschen einen neuen Teaktisch. Da wir über eine präzise, lasergesteuerte CNC-Fräse verfügen, ist es ebenso möglich, Tropf- und Ablaufkanten einzufräsen, wie Logos oder den Namen Ihrer Yacht. Fragen Sie uns einfach an, wir unterbreiten ein unverbindliches Angebot gern.

Sicherheits-Upgrade: Teak-Scheuerleiste

Oft unterschätzt und dann am Ende doch gern und dankbar genommen: Die Teak-Scheuerleiste. OCEANIS-Boote werden ab Werft mit keinerlei Schutz gegen Kratzer, Abrieb, stumpfe oder spitze Beschädigungen beim An- und Abglegen ausgeliefert, die am Rumpf entstehen, wenn Sie beispielsweise in Poller-Boxen einlaufen müssen. Bei viel Wind sind Berührungen mit den Pollern auch für die geübtesten Skipper absolut unvermeidlich.

Unsere Scheuerleisten werden an der breitesten Stelle der Yacht montiert. Es handelt sich um etwa 3 cm dicke, sich rhombenförmig verjüngende Vollholz-Teakleisten, die wir mit einer eingefrästen Tropfkante versehen. Diese werden alle 10-15 cm mit dem Rumpf verbolzt und fachmännisch eingedichtet. Zudem montieren wir eine ca. 2 mm starke NiRo-Stahlleiste umlaufend, um zusätzlichen Schutz zu bieten. Die Leisten sehen nicht nur edel aus, sie schützen umfassend und sicher.

Einer unserer neusten OCEANIS 30.1-Eigner am Starnberger See gibt uns folgendes Feedback: „Die Leisten sind nicht billig, das ist zugegebenermaßen Fakt – aber jeden Cent wert! Ich fühle mich viel sicherer beim An- und Ablegen und muss vor allem bei Wind in meinem engen Hafen keine Angst mehr haben, mir den Rumpf zu zerkratzen. In Summe spare ich daher wahrscheinlich eher auf lange Sicht sogar Geld, denn das wird doch preiswerter als laufende Gelcoat-Reparaturen sein.“ Dem haben wir eigentlich nichts mehr hinzuzufügen …

Testen Sie selbst: Probesegeln auf der OCEANIS 30.1

Sie möchten sich selbst von den Segelleistungen, dem Innenraumvolumen und den Möglichkeiten der Upgrades mit ENJOY YACHTING überzeugen? Unser Kundenboot, die „Après“, steht uns bis Ende Mai ab Ancora Marina in Neustadt i. Holstein (Ostsee) für Besichtigungs- & Probesegeltermine zur Verfügung: Gern heißen wir Sie bei – Corona-konformen – Einzelterminen willkommen und zeigen Ihnen persönlich, in aller Ruhe diese tolle Yacht in ihrem natürlichen Element.

Terminanfragen bitte gern an info@enjoy-yachting.de oder rufen Sie uns in Hannover an, fragen Sie nach dem Segel-Experten Lars Reisberg.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
OCEANIS 30.1 OCEANIS 30.1
97.925,10 € *
OCEANIS 40.1 OCEANIS 40.1
224.910,00 € *
OCEANIS 46.1 OCEANIS 46.1
310.590,00 € *