Wieder eine OCEANIS 46.1 „First Line“ übergeben

Sie erinnern sich noch an unseren Artikel „Boote statt Corona: Wir geben Gas!“ vom letzten Lockdown-Winter? Dort haben wir die Story von zwei OCEANIS 46.1-Kunden aufgeschrieben und unseren Mühen, trotz Lockdown, trotz Auflagen und mit viel Kreativität doch irgendwie die Yachten aus den Werften und zu den Kunden zu bekommen. Eine dieser 46.1 – eine toll ausgestattete „First Line“ mit Performance-Paket – ist nun endlich in Slowenien übergeben worden.

Yacht-Übergaben mit ENJOY YACHTING

Bei diesem Boot hat nicht nur der Eigner alle Register gezogen und eine Vollausstattung ab Werft gewählt, sondern auch verschiedene Spezial-An-/Umbauten über uns bestellt. Unsere kompetenten Partner vor Ort in Slowenien haben die Basis-Kommissionierung übernommen: Abladen, auspacken und Ordnen der Yacht, dann ein professionelles Antifouling nach unseren Vorgaben, Mast stellen und Kalibrieren aller technischer Einrichtungen

Dann kam unsere eigene Technik-Crew um in einer Woche die Zusatzanbauten zu realisieren. Hierzu gehörte unter Anderem eine 4G Glomex LTE-Internet-Antenne, die es dem Eigner und seinen Gästen ermöglicht, High Speed Internet an Bord zu genießen. 4 große Unterwasserscheinwerfer in schickem Blau sind ebenso installiert worden, wie unser maßgefertigter Teak-Tisch aus massivem Teak-Holz (LINK) anstelle des GFK-Standards.

Unsere Mitarbeiter stöhnten zwar unter der heißen Sonne der Adria, doch am Ende genossen auch sie es: Immerhin war dies der erste richtige, schöne Außeneinsatz seit fast 2 Jahren und da Slowenien schon viel weiter mit den Öffnungen ist, konnten unsere Jungs die leckere Gastronomie und Gastfreundschaft des Landes genießen. Spaß muss der Job ja auch noch machen. Und das tut er! Mit viel Engagement und Enthusiasmus ist die OCEANIS 46.1 dann Schritt für Schritt fertig gemacht worden.

Edle Segel von QUANTUM

Ebenfalls an Bord befindet sich eine komplette Segel-Garderobe von QUANTUM Sails Germany. Diese haben wir in enger Abstimmung mit dem Eigner speziell nach den Vorgaben und Segel-Vorlieben des Eigners geschnitten. Das DCX-Fahrtenlaminat sieht nicht nur verdammt schick aus – es produziert auch deutlich mehr Vortrieb durch messerscharfes Flügelprofil, als es mit den Standard Dacron Segeln möglich wäre.

Wir lassen es uns nicht nehmen, die Segel persönlich anzuschlagen und einzustellen. Für die OCEANIS 46.1 in der „First Line“-Konfiguration, wie auch für alle anderen Segelyachten mit dem Normal-Rigg, lohnt sich der Upgrade von Dacron: Das Material steht besser im Wind, ist in seiner Form sehr viel Langlebiger und verliert nicht so schnell die Spannung. Gute Segelleistungen begeistern eben nicht nur Regatta-Fans, sondern sorgen auch beim Fahrtensegeln für mehr Spaß: Ein Fakt, den wir später live im Gesicht der Eigner beobachten konnten!

Maßgeschneiderte Solar-Anlage und Edelmetall am Bugspriet

Sehr gefreut haben wir uns darüber, dass unser Kunde sehr viel Wert auf Energie-Effizienz und Autarkie legt. Zusammen mit der Firma SOLBIAN ist für diese Yacht eine 380 Wp Solar-Anlage entwickelt worden, die in Ausbaustufe 1 zunächst nur einen Teil des Daches vor der Sprayhood bedeckt. Sieht nicht nur schick aus, bringt auch richtig viel!

Mit dieser Konfiguration ist in der Sonne des Mittelmeers bereits die Erhaltungsladung der Batteriebänke der Yacht gewährleistet, was das Boot gerade bei einem intensiven Urlaub mit viel Ankern unabhängiger macht. Wenn es dann mal „mehr“ an Energie sein soll, verfügt diese 46.1 auch über einen Generator, der, sollte es unerträglich heiß werden, eine effiziente Klima-Anlage betreiben kann.

Apropos „Ankern“: Für diese, wie wir finden, schönste Art, sein Boot über Nacht zu genießen, haben wir den Standard-Anker von Delta gegen den Hochleistungs-Anker von Ultra Marine ausgetauscht. Diese High-Tech-Anker begeistern Kenner seit Jahren durch extrem hohe Haltekraft, einfachste (todsichere!) Bedienung und natürlich das schnieke Design. Wir hatten bereits über die Möglichkeit ausführlich berichtet, unsere Boote mit diesen tollen Gadgets auszustatten. Wer beispielsweise bei uns eine CRANCHI-Motoryacht kauft, der bekommt den Ultra Marine-Anker standardmäßig auf sein Boot. Bei BENETEAU ist dies eine Extraleistung, die wir ambitionierten Seglern gern anbieten.

Endlich segeln!

„16 Monate Wartezeit, das ist schon eine Menge Holz!“, sagt unser Eigner als wir endlich auslaufen zum ersten Probeschlag. Und Recht hat er: Nachdem die Lieferzeiten bei Segelyachten, gerade durch Corona, schon damals sehr eng waren, verzögerte der erste Lockdown die Produktion um mehr als 8 Wochen. Und dann fast 2 Monate „Nichtstun“ durch den Winter sowie zweimaliges Verschieben der Übergabe durch immer neue Maßnahmen – das kostet Nerven!

Doch das war nun alles vergessen: In genau dem Moment, als die Segel gesetzt waren und sich die Yacht auf die Seite legt, ziert ein breites Grinsen das Gesicht des stolzen Eigners. Bei zwar nur wenig Wind zeigt das neue Laminat sofort, was es draufhat: 8 Knoten TWS werden mühelos in fast 7 kn Speed (am Wind!) umgewandelt. Und das trotz fast 11 Tonnen Gewicht der gut ausgestatteten Yacht!

Noch breiter wird dann das Grinsen, als wir auf einem Reaching-Kurs mühelos den riesigen Gennaker – natürlich auch QUANTUM – ziehen und das Boot wie von Zauberhand annähernd auf Windgeschwindigkeit segelt. Die Eigner frohlocken und tanzen auf dem Achterdeck, Handys filmen das Event, als bekämen wir einen neuen Pabst. Wir trainieren das Ein- und Ausreffen, erklären die Leinenführung und gehen alle technischen Einrichtungen an Bord live durch. Anspannung transformiert sich zu Wohlwollen, Vorsicht wird zu Enthusiasmus – unser Eigner wird zum Skipper.

Nach fast 3 Stunden draußen steht die Sonne hoch am Himmel und eine SMS der Ehefrauen (die an Land den Großeinkauf für die bevorstehende Überführung der Yacht weiter in den Süden erledigt haben) zwingt uns zur Rückkehr in den Hafen. Hier nutzen wir einen Tankstopp für etwas Manövertraining mit dem Boot unter Maschine, ehe wir mit den finalen Unterschriften diese intensive, tolle, kurzweilige Übergabe beschließen.

Alles Gute der Crew der STARFLYER!

Wir verabschieden uns sehr emotional und wünschen der STARFLYER – so taufen sie das Boot zünftig mit einer Flasche Champagner – alles Gute, immer beste Winde und eine Handbreit. Dem Skipper und seinen Steuermännern eine glückliche Hand und allen Gästen eine wundervolle Zeit an Bord dieser schicken Yacht! Schon einen Tag nach diesem Abschiedsfoto bekommen wir die ersten Schnappschüsse via whatsapp: Die kroatische Küste zieht vorbei.

Wann entscheiden Sie sich zum Kauf Ihrer Traumyacht? Wir sind Ihr deutscher BENETEAU-Fachmann und beraten Sie nicht nur dabei, die optimale Schiffsgröße und Ausstattung zu finden, sondern begleiten Sie als fairer Partner beim Kauf oder der Finanzierung Ihrer Yacht. Eine Auslieferung erfolgt bei uns immer persönlich, engagiert und mit viel Enthusiasmus, egal welche Umstände uns die Situationen entgegenwerfen.

Da die Werft bis Ende 2022 bereits komplett ausverkauft ist, können wir für die Saison 2022 noch drei attraktive Yachten anbieten, die wir sicher im Zulauf haben und die Sie – noch bis September 2021 – nach Ihren Vorgaben spezifizieren können. Zwei OCEANIS 30.1 und eine ebensolche OCEANIS 46.1 sind für 2022 möglich. Wir freuen uns sehr, auch mit Ihnen ein neues Kapitel Seefahrt beginnen zu können – senden Sie uns bitte gern eine Anfrage an info@enjoy-yachting.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel