• Ab sofort bis 31.12.2020 - 3 % Mehrwertsteuer sparen!

Fortbildung bei ENJOY YACHTING: Teak-Scheuerleisten

Sie sind – aus unserer Sicht – für Reviere wie die Ostsee, aber auch Teile des Mittelmeers, unverzichtbarer Bestandteil einer Segelyacht: Die Scheuerleisten. „Da die meisten Yachten – weltweit gesehen – in Revieren gesegelt werden, wo das römisch-katholische Anlegen usus ist, verzichten die Werften darauf, eine Scheuerleiste ab Werk anzubieten“, so Lars Reisberg: „Deshalb ist es uns wichtig, unseren Kunden und Eignern eine Möglichkeit zu bieten, eine solche sinnvolle Schutzeinrichtung für ihr Boot schon bei Auslieferung an ihrer Yacht vorzufinden.“

Sinnvoll sind die Scheuerleisten deshalb, weil Berührungen an Stegen und vor allem den Pollern von Liegeplätzen nie wirklich ausgeschlossen werden können: „Gerade bei viel Wind oder wenig geübten Besatzungen sind dann Schrammen und Beulen meist vorprogrammiert“, so Segel-Experte Reisberg: „Wohl dem, der eine solche Scheuerleiste an der Yacht hat, denn sie macht das Manöver doch deutlich entspannter – und wenn man doch einmal touchiert, passiert … nichts.“ Heute haben wir unseren Teak-Experten und Partner beim Zuliefern der Teile zu Gast in der ENJOY YACHTING-Werfthalle in Hannover zur Fortbildung unserer eigenen Mitarbeiter.

Neue Teak-Scheuerleisten für Ihre Segelyacht

Christian Schmüth hat runde 60 laufende Meter feinstes, massives Teak (selbstverständlich aus zertifizierten Anbaugebieten) sowie 30 laufende Meter NiRo-Stahl auf dem Dach seines Transporters. Wir haben zurzeit zwei OCEANIS 46.1 im Zulauf, welche beide mit den Teak-Scheuerleisten ausgestattet werden. Yachten, die an die Ostsee gehen, werden von Christian direkt mit der Leiste ausgestattet – für Yachten, die in den Süden gehen setzen wir unsere eigenen Mitarbeiter ein.

„Unsere Teak-Scheuerleisten sollen zwei Dinge können,“ sagt Lars Reisberg: „Sie müssen das Boot optimal schützen und lange halten – sollen aber auch die schicken Linien der Yachten nicht zerstören.“ Lange haben wir bei ENJOY YACHTING daher für die beste Lösung gesucht – und sie in den Scheuerleisten von Christian gefunden: Sie sind einerseits mit ca. 4 x 4 cm recht massiv, jedoch durch den rhombischen Schliff auch schick & fast filigran. Die eingefräste Wasserablaufkante verlängert die Haltbarkeit und das bis zu 3 mm dicke NiRo-Bandstahl verbessert die Kraftaufnahme und Widerstandsfähigkeit enorm.

Schon jetzt sind etwa ein Dutzend neuer Yachten unserer Kunden mit diesen Teak-Leisten unterwegs: Bisher haben wir weder Beanstandungen der Eigner selbst wahrgenommen noch konnten wir bei Besuchen an Bord der Yachten unserer Eigner keine Schäden oder große Abnutzungserscheinungen feststellen. „Das liegt an der Art und Weise der Montage“, sagt Christian: „Und natürlich auch an dem NiRo-Stahlband, welches auch beim Treffen von harten Ecken und Kanten das Teak-Holz schützt.“ Wir waren gespannt auf die Montage-Fortbildung.

Teak-Scheuerleisten richtig montieren

Damit eine Scheuerleiste die Kräfte eines Aufpralls gut aufnehmen kann, muss sie fachgerecht montiert werden. Bei ENJOY YACHTING werden die Leisten etwa alle 30 cm mit Edelstahlschrauben fest im Rumpf verschraubt: Das alles fachgerecht abgedichtet, sodass hier keine Feuchtigkeit eindringen kann. Die Auflagefläche der Leisten auf dem Rumpf ist breiter als die Aufnahmefläche an der Außenkante – zudem ist die gesamte Leiste nahtlos am Rumpf angeschmiegt. So können die Kräfte möglichst gut verteilt werden und werden nicht punktuell an den Rumpf weitergegeben.

So lernen unsere Techniker um Thore Alke die korrekte Anbauweise: Alles beginnt mit der Schäftung. „Billige Scheuerleisten – die ich auch gern „Schauerleisten“ nenne – werden häufig nur stumpf Stoß auf Stoß gesetzt. Das sieht nicht nur schlimm aus, lädt auch Schimmel und Spak ein“, so Christian. Deshalb sind unsere Leisten sehr spitz auf Schäftung gesägt, das ist zwar aufwändiger, aber langlebiger und professioneller. Die Leisten-Abschnitte werden dann mit Epoxy verklebt und zusätzlich mit zwei Schrauben fixiert: Bombenfest! Erst dann wird die komplette Leiste mit dem Rumpf verbunden.

In einem letzten Arbeitsschritt werden die Leisten dann an der dicksten Stelle des Rumpfes angebracht. Bei BENETEAU Segelyachten ist diese Stelle einfach zu finden: Hier klebt normalerweise der Zierstreifen bei den OCEANIS-Yachten. Dieser ist nicht ohne Grund hier platziert. Wir ersetzen den Streifen Aufkleber durch unsere Leiste: Der Harmonie des schicken Rumpfdesigns ist damit kein Abbruch getan, die Teak-Scheuerleiste ist von weitem so kaum von dem Original-Aufkleber zu unterscheiden. Unser Team übt selbst an Abschnitten und Resten, die Christian mitbringt, um Routine aufzubauen – für die Bootsbauer und Techniker von ENJOY YACHTING kein Problem.

Preise für Ihre Teak-Scheuerleiste

„Qualität hat ihren Preis“ – dieser Spruch hat natürlich auch bei Teak-Scheuerleisten nichts von seiner Gültigkeit verloren. „Sicher ist die Anschaffung einer Segelyacht immer mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden“, so Lars Reisberg. „Ich erlebe es selbst immer, wie um jede Option wirklich gerungen und überlegt wird. Dennoch kann ich als Seemann nur zu einer Scheuerleiste raten: Auch wenn man nie aneckt, ist das ganze An- und Ablegen für alle Beteiligten doch viel, viel stressfreier. Am Ende sind dann die Kosten für die Leisten auf ein Bootsleben gesehen nur ein Bruchteil der Reparaturkosten an Gelcoat und GFK.“

Was die Preise angeht, so müssen Bootskäufer von Preisen ab 4.060 € für eine OCEANIS 30.1 bis 6.100 € inkl MwSt. ausgehen: „Dies am besten gleich beim Bootskauf mitbestellen, denn so entfallen Anfahrtskosten, Krankosten etc., weil wir für die Übergabe (LINK) das Boot ja sowieso aus dem Wasser haben und vor Ort sind“, so Reisberg. Wir freuen uns auf die beiden 46er, die demnächst ihr schickes Teak-Kleid bekommen werden – und auf Ihre Anfrage für eine tolle neue Segelyacht – MIT Scheuerleiste natürlich.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
OCEANIS 30.1 OCEANIS 30.1
84.355,20 € *
OCEANIS 40.1 OCEANIS 40.1
197.664,00 € *
OCEANIS 46.1 OCEANIS 46.1
272.948,00 € *