Aufregender Tag: Erstwässerung der OCEANIS 41.1

Die Erstwässerung einer Yacht ist immer ein ganz besonderer Augenblick – für Eigner genauso wie für uns Bootshändler. Unsere neue BENETEAU Oceanis 41.1 war heute dran. Leider spielte der Wettergott nicht wirklich mit, denn nach den fantastisch sonnigen Tagen der letzten Woche begrüßt uns heute eine wirklich steife Brise, ein Wolken verhangener Himmel und immer wieder fieser, kalter Sprühregen. Das kann unseren Enthusiasmus allerdings nicht bremsen: Sieht die Yacht mit ihrem perlgrauen Rumpf nicht richtig schick aus?

01_beneteau-oceanis-41-1-enjoy-yachting

Nachdem fachgerecht unsere professionelle Dienstleister auch die Stempel-Stellen am Rumpf des Transportbocks sowie die Unterseite des Kiels fachgerecht angeschliffen, mit Epoxy vorgeprimered und mit einigen Schichten hochwertigem Antifouling versehen hatte, senkt der Kran unsere Yacht endlich ins Wasser. Von Hand verholen wir sie an den Mastenkran, der von den Elvström-Fachleuten bereits am Wochenende komplett montagefertig vorbereitet wurde. Check aller Bordverschlüsse auf Dichtigkeit. Natürlich bestanden. Dann tanken wir und werfen die Yanmar-Maschine an. Sofort duftet es herrlich nach Diesel, der Motor surrt – das Bugstrahlruder zieht kräftig (wir werden es nachher beim Verholen noch gut gebrauchen können!). Dann kommt der Mast …

02_xuEmLx0KSqDEF

Vorstag/Rollreffanlage sind die ersten Bolzen, die gesetzt werden, nachdem der Mast steht. Fast sind wir versucht, der alten Seefahrtstradition folgend, noch einen Penny unter den Mast zu schieben – das kann dann aber lieber später der glückliche Eigner selbst machen. Die Ober- und Unterwanten werden angezogen – die Feinjustierung erfolgt dann später vom Profi-Rigger. Das Achterstag macht uns ein paar Minuten Sorgen, denn der Starke Wind “kippt” den Mast, sodass wir über ein Fall, das wir auf eine Klampe legen, etwas mechanisch nachhelfen, um die Stagen fest zu bekommen: Der Elektrowinsch sei Dank!

03_mast-stellen-rigging-beneteau-oceanis

Als nur eine halbe Stunde später das Boot soweit fertig zum Verholen ist, gehen wir vorsichtshalber zu Dritt an Bord. Es weht mächtig und da wir unsere neue Oceanis 41.1 direkt neben unsere CRANCHI M44HT legen, ist besondere Vorsicht geboten (wie bei jedem anderen Boot auch, das da liegen würde). Souverän legen wir die Oceanis achteraus an den Steg, vertäuen sie sicher und machen alles bereit für das Aufriggen: Denn bis zum Wochenende kommt die Elvström-Segelgarderobe auf das Boot.

04_enjoy-yachting-oceanis-41-1-segelyacht

Wir werden im nächsten Blog-Post berichten, was beim Segelriggen so alles passiert und was dabei wichtig zu beachten wäre.

Fürs Erste freuen wir uns auf unseren Flottenneuzugang: Die BENETEAU Oceanis 41.1 können Sie live entdecken und erleben auf der ancora boat show vom 25. bis 27. Mai. 

Sie möchten die Yacht einmal mit uns in der Neustädter Bucht zur Probe segeln, interessieren sich für die genaue Ausstattungsliste und einen guten Preis? Kontaktieren Sie uns bitte gern: info@enjoy-yachting.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.